Die Trilogie der Kekse – 2. Schoko-Nuss-Cookies

Herzlich Willkommen zur 2ten Runde von Die Trilogie der Kekse,

habt ihr die ersten Kekse schon nach gebacken? Nein? Das macht nichts, vielleicht sind diese hier eher was für euch. Sie sind herrlich Schokoladig. Etwas größer und durch die Nüsse auch knusprig. Ich kann euch sagen, Sie gingen weg wie warme Semmel (grins). 

image (20)

In meinen Kopf schwirrt gerade alles um her. Ängste vor meiner Operation. Wird sich mein Leben dadurch verändern? Werde ich mich dadurch verändern? Diese Operation bedeutet für mich so viel. Es bedeutet das ein langer ( 15 Jahre) Leidensweg ein Ende findet. Es bedeutet für mich auch gleichzeitig, das etwas was zu mir gehörte, dann nicht mehr vorhanden sein wird. Ein hin und her….wer bin ich danach? Bin ich noch Anja? Ich weiß das ihr gerade nicht wisst wovon ich schreibe und auch nicht worum es genau geht. Das müsst ihr auch gar nicht. ich bin einfach sehr froh diese Gedanken mal los zu werden. 

Dabei sitze ich hier vor meinem Rechner und meine beiden Katzen schlafen genüsslich auf dem Sofa. Die Kekse esse ich gerade heimlich. Es ist hier nicht so einfach etwas zu essen und dabei von 4 gierigen kleinen Kulleraugen angeschaut zu werden. Jedesmal wollen Sie mir weiß machen, Sie seien kurz vorm Hungertod. Ein Glück das meine große Katze (Mietzi) sich noch nicht im Spiegelbild gesehen hat  😉

Ich schweife ab – hier kommt nun das Rezept für 12 Schoko-Nuss-Cookies

Weiterlesen

Advertisements

Die Trilogie der Kekse – 1. Nuss – Beeren-Cookies mit Marmelade

Herzlich Willkommen bei der Trilogie der Kekse,

ich habe in den letzten Tagen eigentlich nur Kekse gebacken. Ich möchte euch die Drei Rezepte in einer kleinen Serie vorstellen. Es wird die nächsten 3 Posts also um leckere knusprige Kekse gehen. 

Das knuspern beim reinbeißen lässt mein Herz höher schlagen. Zum Tee oder Kaffee einen schönen Keks dazu… so muss das sein! So mochten es schon unsere Großeltern und deren Eltern. Das wertet einen simplen Tee gleich doppelt auf. 

Ich habe momentan wirklich Stress, nicht in Form von Arbeit oder Hektik. Ich werde bald operiert und ich gestehe mir ein – riesen große Angst davor zu haben. Deshalb backe ich momentan wie eine wilde – gerne Kekse. Ich verteile Sie dann an meine Mitmenschen, die sehr gerne welche adoptieren. 😉 Jedenfalls kann backen manchmal helfen, es hilft mir die Gedanken zu vergessen die ich nicht haben möchte. Lässt mich abschalten.

Umso schöner dass dabei etwas produktives heraus kommt. 

image (26)

Hier nun das erste Rezept für ca. 20 wundervolle Kekse: 

Weiterlesen